Zucchiniköfte in Tomaten-Kokos-Soße

Bällchen auf Zack ganz ohne Hack! Dafür mit Kartoffeln, Koriander und Chili. Wer sich noch eine Beilage wünscht: Mit Nudeln, Reis oder Brot sind Sie köstlich beraten

Zutaten

Für  Personen

  • 250 g mehligkochende Kartoffeln 
  • 500 g Zucchini 
  •    Salz 
  •    Chiliflocken 
  •    Pfeffer 
  •    Zucker 
  • 2  Lauchzwiebeln 
  • 1 Bund Koriander 
  • 300 g Tomaten 
  • 1 Stück(e) (à ca. 20 g) Ingwer 
  • 1 EL Sonnenblumenöl 
  • 100 ml Sonnenblumenöl 
  • 1  Lorbeerblatt 
  • 1 EL Garam Masala (indische Gewürzmischung) 
  • 250 ml ungesüßte Kokosmilch 
  • 2 EL Limettensaft 
  • 5 EL Mehl 
  • etwas  Mehl 

Zubereitung

50 Minuten   einfach1.Für die Köfte Kartoffeln in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Zucchini putzen, waschen, grob reiben. 1 TL Salz unterkneten und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken, schälen.

2.Für die Soße Tomaten waschen und würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Tomaten, Ingwer und Lorbeer darin ca. 3 Minuten andünsten. Lorbeer herausnehmen. Garam Masala und Kokosmilch zufügen und fein pürieren. Mit Chiliflocken, Limettensaft, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3.Kartoffeln grob reiben und die Zucchini portionsweise aus­drücken. Beides mit gehacktem Koriander, Lauchzwiebeln und 5 EL Mehl mischen. Masse mit Pfeffer und eventuell Salz würzen und mit bemehlten Händen daraus ca. 16 Bällchen ­formen.

4.Ca. 100 ml Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zucchiniköfte darin rundherum ca.

5 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann die Köfte in die Soße geben.