Zucchini-Omelett mit Paprika-Quark

Zutaten
Für
4
Personen
200 g Zucchini
Salz
8 Eier (Größe M)
100 ml Milch
50 g geriebener Gouda Käse
Pfeffer
4 TL Öl
1 rote Paprikaschote
250 g Magerquark
1 TL Zitronensaft
4 TL tiefgefrorene Gartenkräuter
50 g Rauke

Zubereitung
20 Minuten
leicht
1.
Zucchini putzen, waschen und grob raspeln. Mit 1/2 TL Salz vermengen. Eier und Milch verquirlen. Zucchini gut ausdrücken und mit geriebenem Käse unter die Eiermilch rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen. 1/4 Teig zugießen und ca. 4 Minuten backen. Omelett wenden und ca. 1 Minute backen. Herausnehmen und warmstellen. Aus restlichem Öl und übrigem Teig auf die gleiche Weise 3 weitere Omeletts backen. Herausnehmen und warmstellen.
3.
Paprika putzen, waschen und würfeln. Quark glattrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Tiefgefrorene Kräuter und Paprikawürfel, bis auf einige zum Bestreuen, unterrühren. Rauke waschen und trocken schütteln. Omeletts jeweils mit etwas Paprika-Quark bestreichen und auf Tellern anrichten. Rauke darauf verteilen. Mit übrigen Paprikawürfeln bestreuen. Omeletts umklappen. Übrigen Paprika-Quark dazu reichen.