Küstenfrische Himbeertorte

Zutaten
Für
12
Stücke
250 ml Milch
120 g +180 g Zucker
80 g Mehl
6 Eier (Gr. M)
Salz
Fett für die Springform
400 g TK-Himbeeren
1 Becher (330 g) Konditorsahne (35% Fett)
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif
1 Beutel (9g) gemahlene weiße Gelantine
100 g frische Himbeeren zum Verzieren
Puderzucker

Zubereitung
75 Minuten ( + 180 Minuten Wartezeit )
leicht
1.
Für den Teig Milch und 120 g Zucker in einem weiten Topf aufkochen. Mehl nach und nach mit einem Rührlöffel mit Loch unterrühren. Alles bei schwacher Hitze mit dem Rührlöffel mindestens 5 Minuten schlagen, bis der Teig glatt ist und sich vom Topfboden löst. Es ist normal, dass am Anfang Klümpchen entstehen, die sich beim kräftigen Rühren auflösen. Teig in einer Schüssel ca. 5 Minuten abkühlen lassen.
2.
Eier trennen. Eigelb einzeln mit dem Rührlöffel unter den Teig rühren. Teig auskühlen lassen. Eiweiß steif schlagen, dabei 1 Prise Salz einrieseln lassen. Eisschnee unter den Teig heben. Teig in einer gefetteten Springform (26 Ø) glatt streichen.
3.
Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180°C/Umluft: 160°C/Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Gefrorene Himbeeren in einer Schüssel ca. 1 Stunde halb auftauen lassen.
4.
Boden aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte heben. Sahne steif schlagen, dabei Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen. Sahne auf den Boden streichen und kalt stellen.
5.
Für die Himbeercreme Gelatine mit 6 EL kaltem Wasser verrühren und ca. 5 Minuten quellen lassen. Angetaute Himbeeren und 180 g Zucker mischen und kurz grob pürieren. Gelatine unter Rühren in einem kleinen Topf auflösen. Ca. 3 EL Himbeerpüree unter die Gelatine rühren. Vorsichtig auf der Sahneschicht verteilen und ca. 2 Stunden kalt stellen. Torte nach Belieben mit frischen Himbeeren verzieren und mit Puderzucker bestäuben.