Zitronenschnitten Rezept

Fluffige Zitronenschnitten mit dekorativem Zitronenguss

Backzeit: ca. 30 Minuten
Kalorien pro Zitronenschnitte ca. 290 cal bei 20 Zitronenschnitten

Dies ist ein Rezept für fluffige Zitronenschnitten vom Blech mit einem dekorativen Zitronenguss. Dazu wird ein Teil des Gusses mit Kakao dunkel gefärbt und mit einerSpritztüte aus Backpapier auf den weißen Zitronenguss gespritzt. Der dunkle Guss wird dann mit einem Zahnstocher oder einer Messerspitze verwischt.

Sie können auch lesen 6 Hausmittel gegen trockene Füße
In den Zuckerguss gebe ich einen Teelöffel Speiseöl, dadurch wird der Guss nicht hart und er blättert beim Schneiden nicht ab.

Zutaten für ein Backblech Zitronenschnitten:

Für die Zitronenschnitten:
Saft und Schale von 2 unbehandelten Zitronen
5 Eier, Zimmertemperatur, 1 Eiweiß für den Zitronenguss zurück behalten
250 g Butter, Zimmertemperatur
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
500 g Weizenmehl Type 405
1 Päckchen Backpulver
200 ml Orangensaft

Für den Zitronenguss:
1 Eiweiß
1 Teel. Speiseöl
150 g Puderzucker
1 Essl. Zitronensaft
1 Teel. Kakao

Zitronenschnitten backen:

Für die Zitronenschnitten die beiden unbehandelten Zitronen waschen, abtrocknen und die Zitronenschale abreiben. Die Zitronen auspressen. Einen Esslöffel Zitronensaft für den Zitronenschnitten-Guss beiseite stellen.

Ein Kuchen-Blech mit hohem Rand leicht mit Butter fetten und dann mit Backpapier auslegen. Durch die Butter verrutscht das Backpapier nicht wenn später der Zitronenschnitten-Teig glattgestrichen wird. Den Backofen auf 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.

Ein Ei trennen. Das Eiweiß für den Zuckerguss beiseite stellen. Das Eigelb mit der Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale in einer schmalen Schüssel mit dem Hand-Rührgerät 5 Minuten schaumig schlagen. Dann die restlichn 4 zimmerwarmen Eier einzeln unter die Buttermasse schlagen. Dabei immer solange rühren bis das Ei von der Buttermasse aufgenommen wurde.

In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver mischen. Das Mehl auf die Buttermasse sieben. Orangensaft und Zitronensaft dazu geben, und nun nur noch so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Zitronenschnitten-Teig auf das Kuchen-Blech geben und gleichmäßig verteilen. Die Zitronenschnitten im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit ein Holzstäbchen in die Zitronenschnitten stecken. Wenn am Stäbchen kein Teig mehr hängen bleibt sind die Zitronenschnitten fertig gebacken.

Für den Zitronenschnitten-Guss Eiweiß, Speiseöl, Puderzucker und Zitronensaft mit dem Handrührgerät eine Minute schaumig schlagen. Durch das Speiseöl blättert der Zitronenguss beim Schneiden der Zitronenschnitten nicht. Wenn der Zitronenguss zu dick ist, dann etwas Wasser in den Zuckerguss rühren.

Zitronenschnitten Guss Zitronenschnitten verzieren
Mit Backpapier nach dieser Anleitung eine Spritztüte falten. Einen Esslöffel Zuckerguss in eine Tasse geben. Kakao und etwas Wasser unterrühren, so dass ein flüssiger dunkler Zitronenguss entsteht. Den Weißen Zitronenguss mit einem Backpinsel auf den Zitronenschnitten verstreichen. Den dunklen Zuckerguss in die Spritztüte füllen und mit dem dunklen Guss dünne Linien nebeneinander auf die Zitronenschnitten spritzen. Dann mit einem Zahnstocher oder mit einer Messerspitze immer abwechselnd von rechts und links über die Zitronenschnitten streichen um die dunklen Linien zu verwischen.

Viel Spaß beim Backen!