Crunchiges Granola selbermachen

 Zutaten

Anzahl Portionen:

100 g Haferflocken
20 g Leinsamen
100 g Mandelhobel
10 g gepuffte Braunhirse
1 Prise Salz
100 g Agavendicksaft

Rezept-Zubereitung

Selbstgemachtes Granola ist nicht nur blitzschnell zubereitet, es kann auch ganz individuell bestückt werden.

Wer sein Müsli am liebsten knusprig-knackig mag, der dürfte mit selbstgemachtem Granola wunderbar auf seine Kosten kommen. Noch dazu ist die crunchy Frühstücks-Variante total einfach und schnell fertig. Aber das Beste daran ist, dass jeder nach Herzenslust Nüsse, Früchte oder andere Zutaten hinzufügen kann.

Hier findest du zwei Rezepte für Granola und alle beiden stammen sie aus dem Buch „Brunch ist tot: Lang lebe das Frühstück!“. Die beiden Sterneköche Sonja Baumann und Erik Scheffler stellen darin süße, herzhafte und gesunde Mahlzeiten fürs Frühstück vor, die auf die Schnelle fertig oder auch mal etwas aufwendiger sind. Aber jedes davon beschert einen grandiosen Start in den Tag.

Selbstgemachtes Granola Variante 2

Für 3 Personen

  • 100 g Haferflocken
  • 20 g Leinsamen
  • 50 g Rosinen
  • 10 g Braunhirsebällchen
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Honig

Und übrigens: Im Buch findet ihr noch ein drittes Granola-Rezept.

Arbeitsschritte

1

 

Erledigt

Röstet alle trockenen Zutaten bei 180 °C (Umluft) 10 Minuten im Ofen. Reduziert die Hitze auf 140 °C, verteilt Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup darüber und backt es weiter.

Bei Honig nach 20 Minuten, bei Ahornsirup und Agavendicksaft nach 30–40 Minuten aus dem Ofen nehmen. Abkühlen lassen und in einem luftdichten Behälter lagern.