Rezept: Pavlova

Zutaten

6 Eiweiß, Zimmertemperatur
1 Prise Salz
460 g (2 Tassen) Zuck
1 ½ TL Vanille-Extrakt
1 ½ TL Essig
300 ml Konditorsahne (35 % Fett)
Puderzucker nach Belieben
500 g Erdbeeren (2 Körbchen) Stielansatz entfernt und klein geschnitten
6 Passionsfrüchte
3 Bananen in Scheiben

Rezept-Zubereitung

Das Rezept für diese herrlichen Pavlovas ist eines von vielen aus dem Kochbuch „Monday Morning Cooking Club“

Sechs Freundinnen treffen sich seit Jahren montags zum Kochen, Backen, Genießen und Plaudern. Fünf Jahre und hunderte Gerichte später haben sie ihre Lieblingsrezepte ausgewählt und es entstand der „Monday Morning Cooking Club“. Darin stecken nicht nur die absoluten Lieblingsrezepte der sechs, sondern auch die dazugehörigen Geschichten.

Sharon Hendler über ihr Pavlova Rezept:

Bevor ich heiratete, bekam ich Margaret Fultons Encyclopedia of Food and Cookery geschenkt, ein Standardwerk, das ich heute noch benutze. Dieses Pavlova-Rezept entstammt dem Buch und ich benutze es seit über zwanzig Jahren. Ich verdopple immer alle Zutaten, bereite und serviere die Pavlova auf einer riesigen Keramik-Servierplatte

Arbeitsschritte

1

Erledigt

Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Eine hitzefeste Platte (große, flache Platte) einfetten.

2

Erledigt

Für das Baiser-Boden das Eiweiß mit dem Salz verquirlen, bis sich Spitzen bilden, dann den Zucker Löffel für Löffel hinzufügen, dabei unentwegt weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Weiterschlagen, bis das Eiweiß glänzt, dann mit einem Metalllöffel vorsichtig den Vanille-Extrakt und den Essig unterheben.

3

Erledigt

Das Baiser auf die Platte türmen und mit einem Spatel leicht abflachen. 45 Minuten backen, dann den Backofen ausschalten und die Pavlova bei geschlossener Tür 1 Stunde trocknen lassen.

4

Erledigt

Für die Garnitur die Sahne mit ca. 1 Esslöffel Puderzucker (oder mehr, je nach Belieben) fest schlagen. Wenn das Baiser komplett abgekühlt ist, mit der geschlagenen Sahne und den Früchten bedecken. Sie können alles sehr gut vorbereiten. In diesem Fall aber das Baiser mit der Sahne bis zum Servieren kühl stellen und die Früchte erst vor dem
Servieren hinzufügen.